Die Kunst der Fotografie / Improve your Skills

Heute möchte ich euch über eines meiner liebsten Bücher über Fotografie erzählen !

Es hat mich fotografisch sehr gefördert und mir in vielen Hinsichten die Augen geöffnet ! Hier werde ich euch ein paar Tricks und Geheimnisse preisgeben.

11193.jpg

“ Ich bin der Überzeugung, dass jeder Mensch, ob Künstler oder nicht, seine eigene Weltsicht hat: Wie sie ist, wie sie sein sollte und wie man sie verbessern kann.“

Bruce Barnbaum hat dieses Buch wirklich super gestaltet , was die Sprache angeht , die Beispiele und seine Fotografien. Er weiß wie man seine Leser anlockt.

Dieses Buch ist sehr „leicht“ zu lesen , damit meine ich dass alles gut erklärt ist , veranschaulicht und die Sätze an sich sind auch nicht komplex.

Habt ihr schonmal überlegt was Komposition eigentlich bedeutet?

Ich…bis ich es gelesen habe auch nicht.

“ Eine Anordnung von Elementen eines Kunstwerks, sodass daraus ein geeintes, harmonisches Ganzes entsteht.“

„Eine gelungene Komposition ist die Art, wie es dem Künstler gelingt den Blick des Betrachters in geordnete, geführte Bahn zu lenken.“

Die Komposition ist damit der Weg des Künstlers, Struktur in eine unstrukturierte Welt zu bringen. Wahnsinn ,oder?

Doch auf was muss man achten? Was gehört alles dazu ?

Kontrast und Tonwert

  • Der Kontrast ist eine Technik aus der sich die Relevanz der Art und Weise zieht , wie das Auge und Gehirn unsere Welt wahrnehmen
  • Starke Kontraste verleihen den Fotos sowas wie Spannung ,weichere Kontraste erzeugen sanftere Stimmungen.

Jede Variante hat ihren Einfluss auf die Gesamtstimmung des Bildes , ganz unabhängig vom Motiv!

Im Allgemeinen

  • stehen dunkle Bildtöne für Stärke , Stabilität, manchmal aber auch für Pessimismus , Rätselhaftigkeit und trübe Stimmung.
  • hohe Kontraste übermitteln ein Gefühl von Strahlkraft und Dramatik.

Formen

  • Einfache geometrische Formen wie Dreiecke , Kreise, Rechtecke etc. wirken gestalterisch sehr stark.
  • Sie können durchaus unregelmäßige Umrisse haben , durch Wiederholungen geraten sie dann aber zum Blickfang. Meist so sehr, dass sie zum Visuell attraktivsten Aspekt eines Bildes werden können.
  • Die liniengeprägten Bilder erfasst das Auge hingegen in sanfteren, schnelleren Schwüngen

Ebenfalls: Zackige, scharfe oder gar stark gekrümmte, verdrehte Linien gepaart mit hohem Motivkontrast wirken überaus anregend und aufgeladen. Sanfte Kurven zusammen mit weich abgestupften Tonwerten vermitteln eine ruhige, entspannte Stimmung.

Ein gutes Foto ist eine visuelle Aussage und alle Kompositionselemente lediglich Werkzeuge, um diese hervorzubringen und zu unterstreichen.

Nehmt eine Kamera und probiert rum! Versucht verschiedene Stimmungen zu erzeugen , durch verschiedene Kontraste , Winkel, Formen etc. Versetz die Kamera so lange bis du die bestmögliche Komposition erreicht hast.

Versucht mit eurem Bild etwas auszusagen. Wenn ihr ein Foto habt , fragt einen Freund oder jemanden aus der Familie was sie dabei empfinden oder denken.

Welche Stimmung hat es? Was will ich mit diesem Bild erreichen?

Fehlt es dir an Interesse , Anteilnahme oder Verständnis über das , was du gerade fotografierst, werden die Fotos auch bei niemandem Interesse wecken.

Fotografisches Schauen und Sehen

„Schauen“ ist das eine , „Sehen“ aber etwas ganz anderes. Zwei Menschen können dieselbe Sache anschauen und der eine wird eine Menge sehen , während der andere nichts sieht. Den Unterschied zwischen “ Sehen“ und „Nichtsehen“ macht dabei die Einsicht: Die Kenntnis der Dinge unterscheidet den Detektiv vom Laien, den großen Fotografen vom gewöhnlichem.

Bildkomposition

  • Untersuche wie gut die Objekte kompositorisch in Beziehung stehen
  • ihre Balance , das Verhältnis zwischen positivem und negativem Raum
  • Bewegung von Formen und Linien innerhalb der Komposition

Es ist wichtig dass du weißt was du willst und daraufhin die Szenerie kritisch hinterfragen.

  • Stimmen die Übergänge der Farben?
  • Sind die Farben ausgewogen?

In der Schwarzweiß-Fotografie

  • achte auf die Grauwerte und zu deren Beziehung untereinander

Stört etwas im Vorder- oder Hintergrund?

Das Auge soll nicht dort hingeführt werden , wo es nichts zu sehen gibt.

Hier ein kleeiiner Einblick in die wundervolle Welt der Fotografie!

Hat euch das geholfen und gefallen ? Lasst es mich wissen , ob ihr mehr davon hören und erfahren wollt!

 

xoxorea

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Kunst der Fotografie / Improve your Skills

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s