Lifegoal: Feel good in your own skin

Sich gesünder ernähren. Wer hat sich das nicht schon als Vorsatz für das neue Jahr gesetzt. Man sollte meinen es wäre einfach. Es würde dem Körper und der Psyche einfach fallen seinem Körper ausschliesslich gesunde Nahrung zu geben. Es wäre eine schnelle Prozedur sich in seinem eigenen Körper wohl zu fühle.  Doch meistens muss man damit rechnen das sich die Gelüste schwer leiten lassen, die Motivation einen verlässt,und man schnell wieder vor einer Pizza oder einem Glas Nutella sitzt.

So erging es zweifellos auch mir einige Jahre. Ich hab gerne viel und unkontrolliert gegessen. Besonders in meiner Pubertät merkte ich nicht das ich mich von meiner schlaksigen Figur verabschiedet habe und langsam mehr und mehr Gewicht dazu gewonnen habe. Das Gewicht an sich ist für mich kein Problem. Mehr Gewicht bedeutet für mich nicht, dass sich der Mensch ungesund ernährt oder optisch nichts hermacht. Mein grösster Faktor, wieso ich mich dazu entschieden habe etwas zu ändern war, weil ich mich in meinem eigenen Körper nicht mehr wohl gefühlt habe. Den Blick in den Spiegel in der der Umkleidekabine konnte ich nicht ertragen, und als ich mich schlussendlich sogar zu Hause, in meiner Dusche unwohl gefühlt habe war ich an den Punkt angekommen. Ich musste etwas ändern.

Ich habe über Jahre mehrere Versuche gestartet mich Gesund zu ernähren und regelmässig Sport zu machen. Immer wieder bin ich gescheitert – bis ich das erste mal ein Ergebnis feststellen konnte. ,,Wow – hast du an Gewicht verloren?“. Ein kleiner Satz der mich so motiviert hat wie nichts auf dieser Welt bisher. Erfolg, auch wenn es nur kleine sind, können dich antreiben wie ein Düsenantrieb die Rakete. Ich durfte mich in zwei Jahren zu einem neuen Menschen verwandeln. Verlor dabei 15 Kg und wuchs zu jemanden heran der sich nun im Spiegel anschauen kann und sagen kann: ,,Ja, ich fühle mich wohl in meiner Haut“.

IMGP2302

2017 war bisher mein stressigstes Jahr. Ich hatte viel um die Ohren, musste mit familiären, gesundheitlichen Probleme zu recht kommen. Durch diese zeitlichen Engpässe verlor ich auch den Überblick über meine Ernährung. Ich habe mich, und liebe Leute das darf man auch mal (!), gehen lassen. Ich habe schnell gemerkt das es nich viel braucht, bis sich mein Ego etwas verstärkt und ich mich nicht mehr ganz so wohl fühle. Deshalb ist für mich nun etwas klar. 2018, ich bin sowas von bereit. Ich kremple meine Ärmel hoch und hole mir den Romeo zurück den ich lieben gelernt habe.

Ich bin kein Beauty Guru, kein Fitness Coach oder Ernährungsberater. Aber ich bin ein Mensch, der durch etwas Disziplin und viel Unterstützung von seinen Liebsten etwas erreicht hat. Ich bin jemand der auch mal seinen eisernen Wille verliert oder einfach kein Bock auf Sport hat. Dennoch ist es mir gelungen – was bedeutet – es kann jedem gelingen. Denn jeder hat es verdient sich in seinem eigenen Körper pudelwohl zu fühlen.

_DSC1512

xoxoromeo

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s