Das Leben sehen

Das sind die perfekten Momente, in genau solchen Momenten wird einem klar, wie das Leben läuft, wohin man will und mit wem man dort ankommen wird. Die Momente von denen ich spreche kann man nicht planen sie passieren einfach und genau ein solcher Moment tat sich heute für mich auf, wie üblich ganz unerwartet.

Ich zog um 20.30 los im Gepäck meine Kamera und Musik. Mein Ziel war vorerst die Strecke am linken Thunerseeufer. Mein Plan war dort Boote im Sonnenuntergang zu fotografieren. Ich zog also los mit Kopfhörern in den Ohren, die mir die Musik der Crookes vorspielten. In eine kreative Stimmung versetzt suchte ich mir meinen Ort aus, doch ich fand ihn nicht, irgendetwas stimmte nicht, deshalb lief ich hin und her auf der Suche nach dem geeigneten Ort. Die Sonne verabschiedete sich langsam und zog immer deutlicher zum Horizont. Ich schoss ein paar Bilder doch es überzeugte mich keines so wirklich. Ich ging schlussendlich zurück zur Bushaltestelle fuhr wieder Richtung Thun. Stieg aber schnell wieder aus, da ich mir dachte ich kann genau so gut auch zu Fuss nach Hause gehen.

Ich laufe also dem Ufer der Aare entlang und plötzlich trifft mich das wunderbarste Licht, seit Wochen, wenn nicht sogar Monaten, habe ich kein so wunderbares, warmes Licht mehr gesehen. Ich halte an, nicht nur meine Bewegungen auch meinen Atem. Beinahe vergesse ich meine Kamera, die immer noch in meiner Hand liegt. Aus meiner Starre erwacht, werden meine Kamera und ich eins, Bild nach Bild wird auf der Speicherkarte verewigt, keines aber kann meine Gefühle in diesem Moment auffangen. Ich fühle mich voller Leben, alles wird klar und ich weiss genau wie mein weiteres Leben aussehen wird. Ich weiss genau, dass alles gut kommt. Ich weiss genau, dass ich nicht versagen werde, dass meine Träume greifbar sein werden. Alles wird ganz klar. Und warm.

Ich könnte alle Menschen, die mir begegnen umarmen, ich könnte alle anlachen und ihnen erzählen, wie gut das Leben ist, wie froh wir sein können, dass wir existieren dürfen. Die Sonne ist mittlerweile untergegangen, ihre Wärme ist immer noch deutlich spürbar. Ich setze mich auf eine Bank, schaue mir meine Fotos an, denke nach. Alles wird gut, alles wird.

Genau solche Momente sind unbezahlbar, sie spenden neue Hoffnung, neuen Mut, neue Motivation. Man wird zum Gipfelstürmer, der Held der eigenen Saga, die Hauptperson des eigenen Lebens. Genau solche Momente erwecken die Kreativität, die Kreativität, die nicht nur zur Entstehung eines neuen Blogeintrags dient, sondern auch zur Wegfindung. Nicht eine genau Beschreibung sondern eine Idee, einen Gedanken, ein Ziel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s